Deine Rechts-News

Unser Sofort-Rechtsschutz-Blog: Dein Recht – einfach & verständlich

iubel - Kostenschirm

iubel Sofort-Rechtsschutz: Der Kosten-Schirm für deine Kündigungsschutzklage

18. April 2019 - Arbeitsrecht

Dir wurde gekündigt und du möchtest eine Abfindung? Das Kostenrisiko einer Klage gegen deinen Arbeitgeber ist dir aber zu groß? Wir liefern dir in diesem Artikel die Details zum Kosten-Schirm im Arbeitsrecht von iubel.

Worum geht es beim iubel Sofort-Rechtsschutz?

 

Der iubel Sofort-Rechtsschutz ist unser Service, um Rechtsuchenden in Deutschland das Kostenrisiko beim Einklagen Ihres Geldes zu nehmen. Oftmals hängt die Geltendmachung von Rechten in Deutschland nicht etwa davon ab, wer den besseren Anwalt hat. Häufig trauen sich Rechtsuchende erst gar nicht, den Weg einer Klage einzuschlagen. Das liegt an den hohen Kosten, die ihnen im Falle einer Niederlage vor Gericht drohen. Der Verlierer im Gerichtsprozess muss nicht nur seinen eigenen Anwalt, sondern auch das Gericht und oftmals den Anwalt der Gegenseite bezahlen.

Wir finden: Wer Recht hat, soll Recht bekommen - unabhängig vom Kontostand.

 

Wie funktioniert der Kosten-Schirm im Sofort-Rechtsschutz?

 

Ähnlich wie eine Rechtsschutzversicherung nimmt iubel dir mit dem Sofort-Rechtsschutz das Risiko eines verlorenen Rechtsstreits. Allerdings gibt es bei iubel keine Vertragsbindung – du nutzt unseren Service einfach genau dann, wenn du ihn brauchst. Ganz ohne wiederkehrende Kosten. Darüber hinaus unterstützt iubel dich bei der Vorauszahlung des Anwaltshonorars, das oftmals schon vor Tätigwerden des Anwalts fällig wird.

Wir garantieren dir, dass du immer ohne Verlust aus der Klage herausgehst. Denn im Fall einer Niederlage vor Gericht tragen wir alle deine Kosten.

Im Fall, dass du gewinnst und eine Abfindung erhältst, werden zunächst deine Anwaltskosten von der Gewinnsumme bezahlt. Auch hier fungiert iubel als dein Kosten-Schirm. Sollte deine Abfindung nicht groß genug sein, um das Anwaltshonorar zu decken, springt iubel für dich ein und übernimmt die ausstehenden Kosten. Im besten Fall ist deine Abfindung so groß, dass auch nach Bezahlung deines Anwalts noch ein Gewinn für dich übrigbleibt.

 

Dann hast du zwei Modelle zur Auswahl.

Im ersten Modell beteiligt sich iubel mit 17,5% an deiner Gewinnsumme. Wir gewinnen nur dann, wenn du es auch tust. Genau aus diesem Grund kannst du dir also sicher sein, dass iubel dich stets an transparent abrechnende Top-Anwälte vermittelt. Nur so gibt es eine Win-Win-Situation. Wenn du gewinnst und eine Abfindung erhältst, werden in dieser Variante zunächst die Anwaltskosten bezahlt. Genau wie du erhalten wir in diesem Fall also nur eine Beteiligung, wenn nach Bezahlung deines Anwalts noch etwas übrigbleibt. Von dieser Summe bekommst du mit 82,5% den absoluten Großteil. iubel ist hier dein Kosten-Schirm. Sollte deine Abfindung nicht groß genug sein, um das Anwaltshonorar zu decken oder solltest du gar keine Abfindung bekommen, springt iubel für dich ein und übernimmt die ausstehenden Kosten.

 

Im zweiten Modell bekommt iubel eine Beteiligung von 42% deiner Abfindung – dafür übernehmen wir auch deine Anwaltskosten. Das ist quasi unser Rundum-Sorglos-Paket, unser Kosten-Schirm Plus. Denn auch hier tragen wir natürlich dein Kostenrisiko.

 

Beispiel:

Du erstreitest mithilfe des Partneranwalts eine Abfindung von 8.000€.

Angenommen, dass sich das Anwaltshonorar auf 3.000€ beläuft, bleibt dir also eine Gewinnsumme von 5.000€.

Im ersten Modell würde sich iubel zu 17,5% daran beteiligen – dir blieben also 4.125€.

Solltest du das zweite Modell wählen, bekommt iubel für die Absicherung deines Kostenrisikos 42% der Abfindung. Dir würden also 4.640€ bleiben. Die Anwaltskosten übernehmen dann wir.

 

Wie kann ich den iubel Sofort-Rechtsschutz nutzen?

 

Wenn du dich für eine Absicherung deiner Klage entscheidest, freuen wir uns, dir zu helfen. Stelle uns einfach eine Anfrage und wir melden uns innerhalb von 24h mit einem Feedback zum Kosten-Schirm zurück!

040 – 696 329 01

Mo-Fr, 9-18 Uhr